Datenschutzerklärung eduneo.de

(Version 8, gültig ab 1. Februar 2022)

Die Lern- und Arbeitsplattform eduneo.de, abrufbar unter https://www.eduneo.de, dient Bildungsträgern, kleineren Unternehmen sowie Institutionen der Erwachsenenbildung in Deutschland und deren Mitgliedern als interaktive Arbeitsplattform zur internen Organisation, Kooperation sowie als Lernplattform zur Umsetzung webbasierter Lehr- und Lernszenarien.

eduneo.de basiert auf dem Lizenzprodukt „WebWeaver® Enterprise“ der DigiOnline GmbH, Köln (Deutschland). Anbieter von eduneo.de ist die DigiOnline GmbH (im Folgenden „wir“). Wir haben die nach ISO 27001 zertifizierte Bringe Informationstechnik GmbH (Stuttgart) mit dem Hosting von eduneo.de beauftragt und einen entsprechenden Vertrag über Auftragsverarbeitung nach Art. 28 abgeschlossen. Serverstandort von eduneo.de ist Deutschland.

Die Nutzung von eduneo.de ist für die einzelne Institution als Lizenznehmer kostenpflichtig.

Im Folgenden informieren wir Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, wenn Sie eduneo.de besuchen oder nutzen. Diese Datenschutzerklärung können Sie auf jeder Webseite der Plattform eduneo.de unter dem Link "Datenschutz" im unteren Darstellungsbereich jederzeit abrufen und mit Hilfe Ihres Browsers ausdrucken oder auf Ihrem Endgerät speichern.

(1) Was sind personenbezogene Daten?

Daten sind personenbezogen, wenn sie entweder einer identifizierten natürlichen Person zugeordnet sind oder einer natürlichen Person zugeordnet werden können und diese Person dadurch identifizierbar ist. Zu den personenbezogenen Daten zählen daher alle Angaben, die Rückschlüsse auf die Identität ermöglichen (z.B. Name, Telefonnummer, E-Mail-Adresse oder auch IP-Adresse).

(2) Was gilt im Grundsatz für den Datenschutz auf eduneo.de?

Wir legen großen Wert auf den Schutz Ihrer Daten und die Wahrung Ihrer Privatsphäre.  Ihre personenbezogenen Daten, die bei der Nutzung von eduneo.de gespeichert werden bzw. durch Ihre Nutzung in den verschiedenen Nutzerfunktionen entstehen, werden nach den Vorgaben der europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) auf einem Server eines zertifizierten Hosters in Deutschland verarbeitet.

Wir schließen mit jeder Institution ergänzend zum Lizenzvertrag über die Nutzung von eduneo.de einen Vertrag über Auftragsverarbeitung ab, in dem wir der Institution die Einhaltung der datenschutzrechtlichen Vorgaben vertraglich zusichern. In diesem Vertrag dokumentieren wir außerdem die sicherheitstechnischen und organisatorischen Maßnahmen, mit denen wir die Daten der Institution schützen.

Wir folgen dem Grundsatz der Datensparsamkeit und speichern und verarbeiten nur diejenigen Daten, die für die Vertragserfüllung gegenüber den Institutionen erforderlich sind.

(3) Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich?

Die verantwortliche Stelle (= „der Verantwortliche“ im Wortlaut der DSGVO) für die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten als Lehrender, Lernende(r) oder Partner der Institution auf eduneo.de ist diejenige Institutionen, die Ihnen Ihren Zugang zu eduneo.de auf Grundlage des zwischen der Institution und der DigiOnline GmbH geschlossenen Lizenzvertrages eingerichtet hat.

Wenn Sie diese Website besuchen oder direkt von uns selbst einen Testzugang (Login) zu eduneo.de erhalten haben, ist die verantwortliche Stelle für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten die DigiOnline GmbH als Betreiber von eduneo.de:

DigiOnline GmbH
Probsteigasse 15-19
50670 Köln
Deutschland

Telefon: +49 221 6500 600
E-Mail: info@digionline.de

Datenschutzbeauftragter
DigiOnline GmbH hat einen Datenschutzbeauftragten bestellt. Sie erreichen unseren Datenschutzbeauftragten unter datenschutz@digionline.de.

(4) Datenverarbeitung auf der Website eduneo.de

4.1. Log-Files

Wenn Sie eine Internetseite in Ihrem Browser aufrufen, dann übermittelt Ihr Browser bestimmte Daten an den jeweiligen Webserver. Diese Daten werden von unserem Webserver in Protokolldateien, den sog. „Server-Logfiles“, automatisiert gespeichert. Die dabei gespeicherten Daten enthalten folgende Informationen:

  • Browsertyp und Browserversion
  • verwendetes Betriebssystem
  • sog. Referrer URL (Adresse der Seite, von der aus auf eduneo.de verwiesen wurde)
  • Name der aufgerufenen Seite auf eduneo.de
  • Hostname des zugreifenden Rechners
  • Internet-Service-Provider
  • Uhrzeit der Serveranfrage
  • IP-Adresse
  • übertragene Datenmenge
  • für Mitglieder nach Login zusätzlich: Zeitpunkt von Login und Logout
  • für Mitglieder nach Login zusätzlich: Zeitstempel von Datei-Uploads und Datei-Downloads

Das letzte Oktett Ihrer IP-Adresse, also die Zahlenreihe hinter dem letzten Punkt, wird anonymisiert gespeichert, so dass die von Ihnen beim Besuch von eduneo.de verwendete IP-Adresse nicht personenbezogen ausgewertet werden kann, solange Sie sich nicht mit einem Zugang in eduneo.de einloggen.

Zweck, Speicherdauer und Rechtsgrundlage der Verarbeitung

Die Daten der Server-Logfiles nutzen wir ausschließlich zur Sicherstellung des technischen Betriebs (Fehleranalyse, Abwehr von DDoS-Attacken) und zu rein statistischen Zwecken ohne jeglichen Personenbezug. Server-Logfiles und alle darin gespeicherten Daten werden nach 7 Tagen automatisiert gelöscht. Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist unser berechtigtes Interesse nach Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f DSGVO, Ihnen diese Website anzubieten und anonyme Nutzungsstatistiken zu erstellen. Eine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte erfolgt nicht, sofern wir nicht gesetzlich dazu verpflichtet sind.

4.2. Kontaktformular für Interessenten an eduneo.de

Für die Kontaktaufnahme mit uns bieten wir auf eduneo.de ein Kontaktformular an, in dem wir personenbezogene Kontaktdaten, Informationen zu Ihrer Institution und ggf. Ihre Interessen abfragen. Bei Absenden eines Formulars wird zusätzlich Ihre IP-Adresse gespeichert.

Das von Ihnen ausgefüllte Formular stellen wir Ihnen zu Dokumentationszwecken mit allen Formulareingaben an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse zu. In dieser automatisierten E-Mail sind neben der von Ihnen verwendeten IP-Adresse (s.o.) auch Informationen zu dem von Ihnen verwendeten Betriebssystem und die von Ihnen verwendete Browserversion (Logfile-Daten) enthalten.

Zweck, Speicherdauer und Rechtsgrundlage der Verarbeitung

Das Kontaktformular ermöglicht Ihnen die einfache Kontaktaufnahme mit uns. Die Formulardaten werden verschlüsselt übertragen und ausschließlich zum Zwecke der Kontaktaufnahme verwendet. Ihre IP-Adresse speichern wir, um Missbrauch zu verhindern. Sollten Sie im Verlauf kein Interesse mehr an den Diensten von eduneo.de haben, werden wir Ihre Formulardaten löschen. Sollten Sie bzw. Ihre Institution nicht Kunde von eduneo.de geworden sein, werden wir die Formulardaten jeweils zum Ende eines Betriebsjahres turnusmäßig löschen. Ihre Formulardaten verarbeiten wir in Vorbereitung eines Vertragsverhältnisses auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 Buchstabe b DSGVO. Eine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte erfolgt nicht, sofern wir nicht gesetzlich dazu verpflichtet sind.

(5) Datenverarbeitung für Mitglieder von eduneo.de

5.1. Registrierungsdaten

Mitgliedszugänge zu eduneo.de werden durch die Institutionen selbst über die Institutionsadministration auf eduneo.de angelegt. Die Institution verwaltet die Zugänge sowie die Rechteeinstellungen für Rollen und Arbeitsbereiche auf eduneo.de autonom. Vor dem Anlegen personenbezogener Zugänge zu eduneo.de benötigt die Institution grundsätzlich die Einwilligung der betreffenden Personen.

Ein Mitgliedszugang zu eduneo.de besteht aus einer Benutzerkennung („Login“) und einem persönlichen Passwort. Die Namenskonvention dieser Benutzerkennung legt die Institution selbst fest. Die Institutionsadministration bietet dabei grundsätzlich auch die Möglichkeit, anonyme Benutzerkennungen zu vergeben. In der Praxis besteht die Benutzerkennung jedoch zu einem Teil aus dem Namen der betreffenden Person, da eine anonyme Nutzung der Plattform im Kontext der innerinstitutionellen Kommunikation und Kooperation wenig zielführend ist.

Falls Sie Ihren Login als Testzugang direkt von uns (DigiOnline GmbH) erhalten haben, legen wir Ihren Testzugang in einer gesonderten, durch uns verwalteten Musterinstitution nach der Konvention „Vorname.Nachname“ an. Zusätzlich erhalten Sie einen Login für eine eigene Testinstitution nach der Konvention „administrator“. In Ihrer Testinstitution haben Sie Administrationsrechte, damit Sie eduneo.de in der Testphase umfassend kennen lernen können. Falls Sie einen von der angegebenen Konvention abweichenden Testzugang wünschen, können Sie uns dies vor Erstellung Ihres Testzugangs gerne mitteilen.

Ihr persönliches Passwort wird verschlüsselt auf unserem Server gespeichert und kann von keinem Administrator ausgelesen werden. Beim ersten Login auf eduneo.de sowie nach jeder Passwortänderung, die durch die Institutionsadministration vorgenommen wurde, werden Sie aufgefordert, Ihr persönliches Passwort zu ändern. Zudem können Sie Ihr Passwort jederzeit in Ihrem Privatbereich in den persönlichen Einstellungen ändern.

Ihre Benutzerkennung erhält in der Benutzerdatenbank der Plattform zusätzlich eine eindeutige Identifikationsnummer (ID) sowie eine sog. Unique-ID, falls Ihr Zugang aus einer externen Benutzerdatenbank heraus (z.B. Kursverwaltungssoftware) via Schnittstelle angelegt wurde.

Zweck, Speicherdauer und Rechtsgrundlage der Verarbeitung

Ihre Registrierungsdaten sind Voraussetzung für die Nutzung des Login-Bereiches und der dort verfügbaren Nutzerfunktionen von eduneo.de. Registrierungsdaten werden solange verarbeitet, bis Ihr Zugang durch die Administration Ihrer Institution wieder gelöscht wird. Registrierungsdaten verarbeiten wir in Erfüllung des Lizenzvertrages mit Ihrer Institution auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 Buchstabe b DSGVO. Falls Sie einen Testzugang von uns (DigiOnline GmbH) erhalten haben, verarbeiten wir Ihre Registrierungsdaten zur Vorbereitung eines Vertragsverhältnisses ebenfalls auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 Buchstabe b DSGVO. Eine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte erfolgt nicht, sofern wir nicht gesetzlich dazu verpflichtet sind.

5.2.Nutzerdaten

Wir verarbeiten Ihre Daten, die Sie bei der Verwendung der verschiedenen Nutzerfunktionen auf eduneo.de online auf unserem Server speichern, ausschließlich im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften und nur insoweit, als dies im Rahmen der den Institutionen durch uns vertraglich geschuldeten Nutzerfunktionen und zum technischen Betrieb von eduneo.de erforderlich ist.

Grundsätzlich entscheiden Sie jeweils selbst, welche der von Ihnen in den verschiedenen Nutzerfunktionen gespeicherten personenbezogenen Daten durch andere Mitglieder Ihrer Institution eingesehen werden können. Sie können Daten, die Sie selbst auf eduneo.de gespeichert haben (z.B. Dateien in Dateiablagen, Einträge im Kalender, E-Mails) auch selbst wieder löschen. Sollten Ihnen hierfür durch die Institutionsadministration die erforderlichen Rechte entzogen worden sein, hat die Institution Ihnen die für die Löschung erforderlichen Rechte zu vergeben.

Zweck, Speicherdauer und Rechtsgrundlage der Verarbeitung

Der Zweck der Speicherung derjenigen Daten, die Sie selbst speichern, wird von Ihnen selbst oder Ihrer Institution festgelegt. Sämtliche Nutzerdaten verarbeiten wir in Erfüllung des Lizenzvertrages mit Ihrer Institution auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 Buchstabe b DSGVO. Falls Sie einen Testzugang von uns (DigiOnline GmbH) erhalten haben, verarbeiten wir Ihre Nutzerdaten zur Vorbereitung eines Vertragsverhältnisses ebenfalls auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 Buchstabe b DSGVO. Eine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte erfolgt nicht, sofern wir nicht gesetzlich dazu verpflichtet sind.

5.3. Nutzungsdaten nach Login

Wenn Sie nach erfolgreichem Login Inhalte auf eduneo.de in den verschiedenen Nutzerfunktionen speichern (z.B. Dateien in der Dateiablage), wird das Datum und die Uhrzeit der Speicherung gespeichert und zusammen mit Ihrem auf der Plattform angezeigten Namen bzw. Ihrer Benutzerkennung am gespeicherten Inhalt auf eduneo.de angezeigt.

Wir speichern zudem Datum und Uhrzeit Ihres ersten, letzten und vorletzten Logins sowie die IP-Adresse, die sie zum Zeitpunkt des letzten Logins genutzt haben.

Zweck, Speicherdauer und Rechtsgrundlage der Verarbeitung

Bei der Kooperation und Kommunikation der einzelnen Mitglieder in den jeweiligen Nutzerfunktionen muss jederzeit transparent sein, wer welche Inhalte wann gespeichert hat. Durch die Speicherung der Nutzungsdaten zu Ihrem Login dokumentieren wir, dass Sie beim ersten Login unsere AGB zur Nutzung von eduneo.de akzeptiert und unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen haben. Der Zeitpunkt Ihres letzten Logins dokumentiert, ob Sie eduneo.de (noch) nutzen und Ihrer Institution nutzungsabhängige Kosten für Ihren Zugang zu eduneo.de entstehen. Der Zeitpunkt Ihres vorletzten Logins wird systemseitig benötigt, um Ihnen Inhalte und Informationen anzuzeigen, die seit Ihrem letzten Login neu für Sie sind. Der Zeitpunkt Ihres ersten Logins wird dauerhaft gespeichert, um den Beginn Ihrer Nutzung zu dokumentieren.

Sämtliche Nutzungsdaten werden gelöscht, wenn Ihr Zugang durch Ihre Institution gelöscht wird. Nutzungsdaten, die sich auf ein gespeichertes Datum beziehen (z.B. Upload einer Datei in einer Dateiablage), werden dann gelöscht, wenn das Datum selbst gelöscht wird.

Ihre Nutzungsdaten nach Login verarbeiten wir in Erfüllung des Lizenzvertrages mit Ihrer Institution auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 Buchstabe b DSGVO. Eine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte erfolgt nicht, sofern wir nicht gesetzlich dazu verpflichtet sind.

5.4. Zugangsbezogene Konfigurationsdaten

Sie können im Bereich „Privat“ in Bezug auf Ihren persönlichen Zugang folgende persönliche Einstellungen auf eduneo.de vornehmen:

  • Externe E-Mail-Adresse (für Benachrichtigungen und für das Zurücksetzen des Passwortes)
  • Verbundene Geräte verwalten (Geräte, auf denen Sie sich über eine App unter iOS, iPadOS, Android oder Windows angemeldet haben, verwalten, ggf. löschen und damit auf diesen Geräten den Login unterbinden)
  • Push-Service verwalten und Zustellungsmethoden von Systemnachrichten festlegen
  • Systemnachrichten für Plattformereignisse festlegen und verwalten
  • Sichtbarkeit des aktuellen Online-Status (eingeloggt/ausgeloggt) aus- und einschalten
  • Länderspezifische Zugangsbeschränkung für den persönlichen Zugang festlegen und verwalten, um Logins aus ausgewählten Ländern zu unterbinden (via IP-Geolocation des Zugriffs)
  • Passwort ändern
  • Persönliches Profil bearbeiten und ggf. freigeben bzw. die Freigabe des Profils wieder zurückziehen

Zweck, Speicherdauer und Rechtsgrundlage der Verarbeitung

Die Konfigurationsdaten dienen der persönlichen Konfiguration Ihres Zugangs zu eduneo.de. Sie können diese Daten z.T. selbst löschen bzw. anpassen (z.B. Profil). Sämtliche Konfigurationsdaten werden gelöscht, wenn der betreffende Zugang über die Administration Ihrer Institution gelöscht wird. Ihre Konfigurationsdaten verarbeiten wir in Erfüllung des Lizenzvertrages mit Ihrer Institution auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 Buchstabe b DSGVO. Eine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte erfolgt nicht, sofern wir nicht gesetzlich dazu verpflichtet sind.

5.5. Verarbeitung personenbezogener Daten bei Support-Anfragen über das Ticket-System

Zur Erfassung und Bearbeitung Ihrer Support-Anfragen per E-Mail nutzen wir das Ticket-System „Request Tracker“ (RT). Das Ticket-System ist Open-Source-Software und wird in demselben Rechenzentrum unter denselben technischen und organisatorischen Sicherheitsvorkehrungen betrieben wie eduneo.de.

Support-Tickets werden im Ticket-System dadurch erstellt, dass eine E-Mail an die angegebene Support-Adresse geschrieben wird.  Jedes neue Ticket erhält automatisch eine eigene Ticket-ID. Die Ticket-Kommunikation bis zur Lösung des Problems erfolgt als Antwort auf das betreffende Ticket per E-Mail.
Folgende personenbezogene Daten werden standardmäßig bei der Erstellung eines Support-Tickets erfasst und im weiteren Ticket-Verlauf verarbeitet:

  • E-Mail-Adresse (Absender)
  • Name
  • ggf. Benutzername auf der Plattform
  • Beschreibung des Problems (Text und ggf. übermittelte Dateien, z.B. Screenshots)
  • Ticket-ID (automatisch vergeben)

Die E-Mail-Adresse, von der aus Sie an den Support schreiben, wird in unserem Ticket-System unabhängig vom einzelnen Ticket als sog. „Auftraggeber“ gespeichert.

Zweck, Speicherdauer und Rechtsgrundlage der Verarbeitung

Die von Ihnen im Zusammenhang mit Support-Anfragen zur Verfügung gestellten Daten verarbeiten wir ausschließlich zu dem Zweck, Ihre Support-Anfragen schnellstmöglich im Support-Team zu beantworten.  Bitte teilen Sie uns aus Gründen der Datensparsamkeit bei Support-Anfragen keine personenbezogenen Daten von Ihnen selbst oder von Dritten mit, die wir für die Klärung Ihres Support-Problems nicht benötigen.

Die Daten Ihres Support-Tickets werden automatisiert gelöscht, wenn Sie mit der betreffenden E-Mail-Adresse innerhalb von sechs Monaten keine Folgefragen mehr zu Ihrem Ticket stellen, Sie also nicht erneut auf das bestehende Ticket antworten. Wir gehen dann davon aus, dass Ihre Anfrage endgültig gelöst wurde und damit der Zweck der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten entfallen ist.

Ihre E-Mail-Adresse, die als „Auftraggeber“ im Ticket-System unabhängig vom einzelnen Ticket gespeichert wurde, wird automatisiert gelöscht, sobald alle Tickets gelöscht wurden, deren Auftraggeber Sie mit der betreffenden E-Mail-Adresse waren.

Die Daten Ihrer Support-Anfragen verarbeiten wir in Erfüllung des Lizenzvertrages mit Ihrer Institution auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 Buchstabe b DSGVO. Eine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte erfolgt nicht, sofern wir nicht gesetzlich dazu verpflichtet sind.

(6) Zusätzliche Datenschutz-Informationen zu einzelnen Nutzerfunktionen

6.1. Protokolle in der Nutzerfunktion „Chat“

In der Nutzerfunktion „Chat“ wird systemseitig automatisiert ein Text-Protokoll einer jeden Chatsitzung inkl. Benutzernamen der Chat-Teilnehmer erstellt und zum Zwecke der Dokumentation und zur Erfüllung evtl. Aufsichtspflichten bei Verwendung des Chats gespeichert. Die Chatprotokolle können von Nutzern mit Administrationsrechten in der Nutzerfunktion „Chat“ auf Ebene der Institution sowie auf Kurs- und Gruppenebene jederzeit eingesehen werden. Nutzer mit Administrationsrechten können vorhandene Chatprotokolle löschen.

  • Chat-Beiträge
  • Abstimmungsverhalten bei Umfragen

In der Dateiablage eines Arbeitsbereiches auf wwschool.de (z.B. Klasse, Gruppe) können optional Dateien für die Nutzerfunktion „Konferenz“ in diesem Arbeitsbereich freigegeben werden. Diese Dateien können dann in dem betreffenden Konferenzraum von der Moderation aufgerufen und präsentiert werden.

Zweckbindung
Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten dient ausschließlich dem Zweck, den Nutzerinnen und Nutzern von wwschool.de die Nutzung eines modernen Konferenzsystems als integrierte Plattformfunktion technisch zu ermöglichen. Im Sinne der Datensparsamkeit werden dabei nur diejenigen personenbezogenen Daten verarbeitet, die zu diesem Zweck zwingend verarbeitet werden müssen. Nutzungsdaten (IP-Adresse und Browserkennung), die während der Nutzung der Konferenz automatisch anfallen, werden ausschließlich zur Sicherstellung des technischen Betriebs, zur Störungsbehebung und Fehleranalyse verarbeitet.

Löschfristen
Die im Zuge einer Konferenz verarbeiteten personenbezogenen Nutzungsdaten werden nach Ablauf von 7 Tagen endgültig von den edudip-Servern gelöscht. Die Cookies zur Speicherung der individuellen Einstellungen zu Mikrofon und Kamera haben eine Löschfrist von einem Jahr. Die in einer Konferenz übertragenen Audio- und Videodaten sind generell flüchtig. Dateien, die in einer Konferenz für die Präsentation auf dem Whiteboard verwendet wurden, sind so lange im jeweiligen Konferenzraum verfügbar, bis die Freigabe der Dateien für die Konferenz in der Dateiblage des betreffenden Arbeitsbereiches zurückgezogen wurde. Wird ein Konferenzraum für 7 Tage von keinem Mitglied des betreffenden Arbeitsbereiches betreten, werden enthaltene Dateien automatisch gelöscht.

6.2. Konferenzsystem "BigBlueButton"

Grundsätzliches
Die Umsetzung der auf der Plattform integrierten Nutzerfunktion „Konferenz“ erfolgt auf Basis der Open-Source-Software „BigBlueButton“ (BBB). BBB erlaubt die Durchführung moderierter Online-Veranstaltungen mit den marktüblichen Leistungsmerkmalen mittels WebRTC direkt im Browser. Die Datenübertragung bei der Nutzung des Konferenzsystems erfolgt verschlüsselt (Transportverschlüsselung).

Der Betrieb von BBB erfolgt im Auftrag von DigiOnline GmbH als technischem Dienstleister im Rechenzentrum der IBH IT-Service GmbH (Dresden). Die IBH IT-Service GmbH ist für die Erbringung technischer Dienstleistungen zertifiziert. Bei Bedarf werden zusätzliche BBB-Betriebskapazitäten durch die als IT-Dienstleister ebenfalls zertifizierte Hetzner Online GmbH (Standort Falkenstein) im Auftrag der IBH IT-Service bereitgestellt. Der technische Betrieb erfolgt jeweils in Deutschland. DigiOnline GmbH hat mit der IBH IT-Service GmbH einen entsprechenden Vertrag über Auftragsverarbeitung nach Art. 28 DSGVO geschlossen, der die datenschutzrechtskonforme Verarbeitung der übermittelten Daten und der bei Nutzung der Konferenz entstehenden Kommunikationsdaten gemäß DSGVO sicherstellt.

Konferenzen können nur von Moderatorinnen und Moderatoren in der Nutzerfunktion „Konferenz“ auf der Plattform gestartet werden. Moderatorinnen und Moderatoren einer Konferenz sind automatisch alle Nutzerinnen und Nutzer, die Administrationsrechte in der Nutzerfunktion „Konferenz“ eines kooperativen Arbeitsbereiches auf der Plattform haben (z.B. Kurs, Gruppe).

Verarbeitungen
Bei Aufruf des Konferenzsystems werden die IP-Adresse sowie allgemeine Informationen verarbeitet, die der Browser automatisch an den BBB-Server übermittelt. Diese Daten werden im sog. Log-File des Servers gespeichert. Hierzu zählen Informationen zum verwendeten Betriebssystem und zum beim Aufruf verwendeten Browser. Wird der Konferenzraum betreten, wird zur technischen Absicherung der persönlichen Konferenz-Sitzung automatisch ein sog. Session-Cookie gesetzt.

Wenn man die Konferenz aufgerufen hat, wird der auf der Plattform angezeigte Name sowie das auf der Plattform angezeigte Profilbild der Nutzerinnen und Nutzer (sofern das Profil auf der Plattform freigegeben ist) automatisch in den Konferenzraum übermittelt und dort angezeigt, damit die Konferenzteilnehmerinnen und Konferenzteilnehmer sich in der Konferenz untereinander identifizieren und ansprechen können. Eine anonyme Nutzung des Konferenzsystems ist nicht möglich. Wenn die Nutzerinnen und Nutzer aktiv an einer Konferenz teilnehmen und dabei optional ihre Kamera und ihr Mikrofon für die Konferenz freigeben, werden entsprechende Audio- und Videodaten in die Konferenz übertragen und auf dem Server verarbeitet. Die Freigabe von Kamera und/oder Mikrofon kann jederzeit in der laufenden Konferenz selbst wieder zurückgezogen werden.

In der Dateiablage des Arbeitsbereiches, in dem die Konferenz aufgerufen wurde (z.B. Kurs, Gruppe), können optional Dateien für die Nutzerfunktion „Konferenz“ in diesem Arbeitsbereich freigegeben werden. Diese Dateien können dann in dem betreffenden Konferenzraum von der Moderation aufgerufen und auf dem Whiteboard präsentiert werden.

Alternativ können Dateien vom bei der Konferenz verwendeten Gerät direkt in den Konferenzraum hochgeladen und dort präsentiert werden.

Während einer Konferenz entstehen durch den optionalen Einsatz integrierter weiterer Konferenzfunktionen ggf. weitere personenbezogene Daten:

  • Chat-Beiträge
  • Abstimmungsverhalten bei Umfragen
  • in der Konferenz verfasste, mit den anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmern geteilte Text-Notizen
  • Beiträge auf dem Whiteboard (Texte, Zeichnungen)

Moderatorinnen und Moderatoren können bei Bedarf innerhalb einer Konferenz im Konferenzraum jederzeit sog. Gruppenräume (Break-Out-Räume) erstellen und Teilnehmerinnen und Teilnehmer diesen Gruppenräumen zuweisen. In diesen Gruppenräumen stehen grundsätzlich dieselben Nutzerfunktionen wie im Konferenzraum zur Verfügung. Moderatorinnen und Moderatoren können sich in aus didaktischen Gründen in Untergruppen zuschalten und dort zuhören sowie sprechen. Dies wird in der Teilnehmerliste der Gruppenräume entsprechend angezeigt.

Moderatorinnen und Moderatoren können gemeinsam erstellte Notizen aus dem Konferenzraum in unterschiedlichen Dateiformaten exportieren.

In Konferenzen kann die Moderation durch die Angabe von Video-URLs externe Videos teilen und diese verlinkten Videos in der Konferenz simultan für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer abspielen. Wird ein Video in der Konferenz abgespielt, so verarbeitet der externe Video-Dienst (z.B. YouTube) diejenigen personenbezogenen Daten, die bei Abspielen des Videos über den Browser üblicherweise auch außerhalb der Konferenz verarbeitet werden. Über diese Verarbeitungen Dritter informieren die Datenschutzerklärungen der Anbieter der betreffenden Videodienste.

Telefoneinwahl
BBB erlaubt – wie die meisten Konferenzsysteme – die Teilnahme über Einwahl per Telefon (Audio). Für die alternative telefonische Teilnahme an der Konferenz wird innerhalb der Konferenz allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern eine Telefonnummer sowie eine raumbezogene Konferenz-PIN angezeigt. Nach Wahl der Telefonnummer und Eingabe der Konferenz-PIN wird man telefonisch in die Konferenz dazugeschaltet.

Als in der Konferenz angezeigte Name telefonischer Teilnehmerinnen und Teilnehmer erscheinen die letzten drei Ziffern der Telefonnummer desjenigen Anschlusses, über den die Einwahl erfolgt ist. Die vollständige Telefonnummer wird im Server-Log gespeichert.

Zweckbindung
Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten bei Nutzung der Konferenz dient ausschließlich dem Zweck, die Nutzung des Konferenzsystems BBB als integrierte Plattformfunktion technisch zu ermöglichen. Im Sinne der Datensparsamkeit werden dabei nur diejenigen personenbezogenen Daten verarbeitet, die zu diesem Zweck zwingend verarbeitet werden müssen. Nutzungsdaten (IP-Adresse und Browserkennung), die während der Nutzung der Konferenz automatisch anfallen, werden ausschließlich zur Sicherstellung des technischen Betriebs, zur Störungsbehebung und zur Fehleranalyse verarbeitet.

Löschfristen
Die in einer Konferenz übertragenen Audiodaten, Videodaten und Dateien werden sowie ggf. im Konferenzraum vorhandene geteilte Notizen, Chatbeiträge und Umfragen nach Beendigung der Konferenz zusammen mit dem gesamten Konferenzraum inkl. dem in der Konferenz angezeigtem Namen und dem ggf. angezeigten Profilbild automatisch gelöscht. Audio- und Videodaten werden nur für den Moment übertragen und sind schon während der Konferenz flüchtig. Eine BBB-interne, serverbasierte Option der Aufnahme von Konferenzen gibt es nicht.

Das Session-Cookie zur technischen Absicherung der Konferenz-Sitzung wird bei Schließen des Browserfensters vom Browser automatisch gelöscht.

Die im Server-Log gespeicherten personenbezogenen Nutzungs- und Verbindungsdaten (z.B. IP-Adresse bei Aufruf der Konferenz, Telefonnummer bei telefonischer Einwahl) werden durch Löschung des Server-Logs vier Wochen nach Beendigung der Konferenz automatisch gelöscht.

6.3. Lernstandsdaten in der Nutzerfunktion „Courselets“

Wenn Sie auf eduneo.de sog. „Courselets“ (Lernmodule) bearbeiten, hat der für Sie zuständige Administrator bzw. Moderator in dem jeweiligen Plattformbereich (Institution, Kurs, Gruppe) zum Zweck der individuellen pädagogischen Förderung Einblick in Ihren Lernerfolg. Wenn Sie dies unterbinden wollen, so können Sie sich in Ihrem Privatbereich aus einem Courselet, dessen Bearbeitung Sie bereits begonnen haben, jederzeit auch wieder selbst austragen. Dadurch werden vorhandene Lernstandsdaten gelöscht, die zu diesem Courselet gespeichert waren.

6.4. Speicherung des Verlaufs in der Nutzerfunktion „Messenger“

Wenn Sie auf eduneo.de die Nutzerfunktion „Messenger“ nutzen, so wird Ihr durch die Nutzung entstehender Nachrichtenverlauf pro Gesprächspartner bzw. pro Kurs und Gruppe für sieben Tage gespeichert. Ältere Nachrichten im Verlauf werden automatisiert gelöscht. Sie können Ihren Nachrichtenverlauf auch jederzeit selbst in der Nutzerfunktion Messenger in Ihrem Privatbereich löschen.

Zur Löschfrist von Nachrichten, die über Apps aus der WebWeaver®-Produktfamilie empfangen und versendet wurden, siehe Punkt 7.3. Datenschutzinformationen zur Nutzung von WebWeaver-Apps.

6.5. Nutzerfunktion „Mailservice“: Spamfilter, Virenschutz, Reichweite und Speicherfristen

Ihre Benutzerkennung („Login“) auf eduneo.de ist zugleich auch Ihre E-Mail-Adresse, die Ihnen eduneo.de beim Anlegen Ihres Zugangs automatisch zuteilt. Nur Sie selbst haben in der Nutzerfunktion „Mailservice“ Zugriff auf Ihr persönliches Postfach. Über die Institutionsadministration können die über die Institution eingerichteten Postfächer nicht eingesehen werden. Sie können eingegangene sowie empfangene E-Mails in Ihrem Postfach jederzeit vollständig löschen. Ihr gesamtes Postfach wird durch die Löschung Ihres Zugangs vollständig gelöscht.

Spamfilter und Virenschutz
Sie können für Ihr Postfach jederzeit den integrierten Spam-Filter aktivieren, um als Spam erkannte E-Mails automatisch entweder direkt in den Ordner „Papierkorb“ oder in einen Spam-Ordner verschieben zu lassen. Ein systemseitiger Virenschutz ist mit Anlage Ihrer E-Mail-Adresse bereits aktiv.

Reichweite
Über die Institutionsadministration kann die Reichweite von Empfang und Versand der über die Institutionsadministration angelegten E-Mail-Adressen definiert werden. Die Institution kann festlegen, ob E-Mail-Adressen auf eduneo.de neben der rein institutionsinternen Kommunikation auch institutionsübergreifend (nur innerhalb von eduneo.de) oder auch für den externen E-Mail-Verkehr genutzt werden können (vollwertige, weltweit nutzbare Web-Mail mit externem Zugriff als IMAP-Postfach).

Speicherfristen für E-Mails
Sie können für die Standardordner Ihres Postfaches Speicherfristen festlegen. Für den Ordner Papierkorb ist eine maximale Speicherfrist von vier Wochen vordefiniert. E-Mails, die im Papierkorb liegen, werden also automatisiert nach vier Wochen endgültig gelöscht. Für den Ordner Posteingang ist eine Speicherfrist von einem Jahr vordefiniert. E-Mails, die im Posteingang liegen, werden also automatisiert nach einem Jahr endgültig gelöscht, falls Sie die Löschfrist nicht anpassen.

6.6. Login mit externer E-Mail-Adresse als „Alias“ sowie Sichtbarkeit des Alias in der Administration der Institution

Der Administrator Ihrer Institution auf eduneo.de kann - Ihre Einwilligung vorausgesetzt - Ihre externe E-Mail-Adresse als alternativen Login (sog. „Alias“) in der Administration der Institution hinterlegen. Sie können sich dann mit Ihrer angegebenen externen E-Mail-Adresse (z.B. vorname.nachname@domain.de) als alternativer Benutzerkennung (Login) auf eduneo.de einloggen. Personen mit mindestens Leserechten in der Institutionsadministration können diese externe E-Mail-Adresse in der Administration einsehen und mit vollen Administrationsrechten auch ändern.

6.7. Administrationsfunktion „Purgatorium“: Sicherheit vor Datenverlust durch unbeabsichtigte Löschung

Über die Administrationsfunktion „Purgatorium“ können die Zugänge von über die Administration gelöschten Mitgliedern sowie gelöschte Kurse und Gruppen bis zu 60 Tage nach Löschung mit allen zugehörigen Daten durch die Institution wiederhergestellt werden. Zweck hierbei ist es, dass die Institutionsadministratoren fehlerhafte Löschungen ohne Datenverlust rückgängig machen können.

Administratoren können gelöschte Zugänge, Kurse und Gruppen aus dem Purgatorium jederzeit endgültig löschen, so dass eine Wiederherstellung der Daten über die Institutionsadministration nicht mehr möglich ist.

6.8. Protokollierung von Administrations-Aktivitäten in der Funktion "Log"

Wenn Sie selbst Administrationsrechte auf Institutionsebene haben, werden Ihre Aktionen in der Administration der betreffenden Institution für 56 Tage gespeichert und in Form eines Aktionsprotokolls in der Institutionsadministration tabellarisch dargestellt. Die Rechtevergabe wird nur protokolliert, wenn Administrationsrechte auf Institutionsebene neu vergeben oder entzogen werden. Ansonsten werden alle administrativen Tätigkeiten personenbezogen protokolliert (z.B. das Anlegen und Löschen von Zugängen). Das Protokoll dient der institutionsinternen Nachvollziehbarkeit von Administrationstätigkeiten und kann in der Institutionsadministration durch Institutionsadministratoren jederzeit eingesehen werden. Einträge zu Administrationstätigkeiten, die älter als 56 Tage sind, werden automatisch gelöscht.

6.9. Funktion „Speicherorte“: Speicherung von externen WebDAV-Zugängen

In Ihrem privaten Bereich steht Ihnen in Abhängigkeit von den Rechteeinstellungen die Funktion „Speicherorte“ zur Verfügung. In dieser Funktion können Sie Zugangsdaten zu externen WebDAV-Verzeichnissen hinterlegen. Zweck der Speicherung ist ausschließlich, dass Sie direkt aus eduneo.de heraus auf die dort gespeicherten Dateien zugreifen können. Hierfür müssen Sie in der Funktion „Speicherorte“ pro WebDAV-Verzeichnis die betreffende URL des Verzeichnisses, Ihren Login sowie Ihr Passwort speichern, damit die Inhalte des Verzeichnisses auf eduneo.de angezeigt werden können.

Sie können Ihre gespeicherten WebDAV-Zugangsdaten pro Verzeichnis jederzeit selbst löschen.

6.10. Nutzerfunktion „Website“: Keine Erfassung von Aufrufen in Log-Files

Über die Funktion „Website“ können einfache Internetseiten erstellt und veröffentlicht werden. Diese Seiten sind über eine kontextbezogene URL weltweit aufrufbar. Bei Aufruf einer solchen Website werden serverseitig keine personenbezogenen Daten (wie z.B. die IP-Adresse des aufrufenden Gerätes) in sog. Log-Files gespeichert.

6.11. Nutzerfunktion „Dateiablage“: Löschung von Dateiversionen

In der Funktion „Dateiablage“ können Mitglieder mit Administrationsrechten festlegen, dass bei gleichnamigen Dateien nur die neueste Dateiversion in der Dateiablage angezeigt wird. Ist diese Einstellung aktiviert und ein Mitglied löscht – in Abhängigkeit von seinen Mitgliedsrechten in der betreffenden Dateiablage – eine angezeigte Datei, dann werden alle anderen, nicht angezeigten Versionen dieser Datei ebenfalls gelöscht. Darauf wird der Nutzer entsprechend hingewiesen.

Beim Zugriff auf eine Dateiablage via WebDAV wird immer nur die letzte Version einer Datei angezeigt. Mitglieder mit Administrationsrechten können in den Einstellungen einer Dateiablage festlegen, dass bei Zugriff auf die Dateiablage via WebDAV nicht nur das Lesen, sondern auch das Löschen von Dateien möglich ist. Bei dieser Einstellung werden dann ebenfalls alle anderen, nicht angezeigten Versionen der Datei gelöscht, wenn die angezeigte Version gelöscht wird.

Werden Dateien in Dateiablagen gelöscht, so werden diese Dateien in den Papierkorb der betreffenden Dateiablage verschoben. Der Papierkorb ist für Mitglieder mit Administrationsrechten in der betreffenden Dateiablage einsehbar. Dateien können aus dem Papierkorb heraus gelöscht oder durch Kopieren in diese oder eine andere Dateiablage der Plattform wiederhergestellt werden. Dateien, die im Papierkorb liegen, werden nach vier Wochen automatisch gelöscht.

6.13. Einsatz von OnlyOffice zur Erstellung und Bearbeitung von Dokumenten in Dateiablagen

Sicherheit
In Dateiablagen können Sie neue Office-Dokumente (Text-Dokumente, Tabellen und Präsentationen) erstellen und in den Dateiablagen bereits vorhandene Office-Dokumente bearbeiten. Hierbei wird die betreffende Datei über eine Schnittstelle an eine Installation von OnlyOffice übergeben, die in demselben Rechenzentrum betrieben wird, in dem auch die Plattform selbst betrieben wird. Personenbezogene Daten, die bei der Bearbeitung von Dokumenten in OnlyOffice entstehen, verbleiben also im Sicherheitsbereich des abgesicherten Plattformbetriebes.

Berechtigungen

Die Berechtigungen zur Erstellung und Bearbeitung von Dokumenten in der Dateiablage über OnlyOffice sind identisch mit den für die Nutzer definierten Mitgliedsrechten für die Dateiablage.

Verarbeitung personenbezogener Daten in Dokumenten: Angezeigter Name, Kommentare, Nachverfolgung von Änderungen

Öffnen Sie ein Dokument aus einer Dateiablage heraus in OnlyOffice, dann wird Ihr auf der Plattform angezeigter Benutzername in OnlyOffice verarbeitet. Zweck ist zum einen, dass alle das Dokument aktuell bearbeitenden Personen bei der gemeinsamen Bearbeitung sehen können, wer das Dokument aktuell ebenfalls bearbeitet. Zweck ist zum anderen, dass persönliche Kommentare erstellt sowie Änderungen im Modus „Nachverfolgen von Änderungen“ im Dokument gespeichert und personenbezogen von anderen Bearbeitern des Dokumentes nachvollzogen werden können.

Bei der Bearbeitung eines Dokuments können Sie weitere Mitglieder desselben Arbeitsbereiches (z.B. einer Gruppe auf der Plattform), die aktuell auf der Plattform eingeloggt sind, zur gemeinsamen zeitgleichen Bearbeitung des Dokumentes einladen. Wird das Dokument bei der Bearbeitung von der letzten bearbeitenden Person geschlossen, wird die Datei automatisch als neue Dateiversion gleichen Namens in die betreffende Dateiablage zurückgespeichert. Diejenige Person, die das Dokument zuerst zur Bearbeitung in OnlyOffice geöffnet hat, wird in der Dateiablage als Ersteller der neuen Version angegeben.

In Ihrer privaten Dateiablage können Sie Ihre Messenger-Kontakte auf der Plattform zur gemeinsamen zeitgleichen Bearbeitung eines Dokumentes einladen, das Sie in OnlyOffice geöffnet haben. Der Zugriff auf das Dokument durch Messenger-Kontakte besteht nur für den Zeitraum der zeitgleichen Bearbeitung und erlischt, sobald das Dokument in OnlyOffice wieder geschlossen wird.

Wenn Sie ein Dokument in OnlyOffice bearbeiten, werden sämtliche Änderungen am Dokument während der Bearbeitung automatisch gespeichert. Sie können zusätzlich jederzeit bei der Bearbeitung in OnlyOffice eine Kopie des aktuellen Bearbeitungsstandes auf Ihrem Endgerät speichern.

Kommentare, die bei der Bearbeitung eines Dokumentes in OnlyOffice erstellt werden, werden mit dem auf der Plattform angezeigten Namen der betreffenden Person sowie mit einem Zeitstempel im Dokument markiert. Werden Dokumente während der Bearbeitung aus OnlyOffice heraus exportiert oder nach Beendigung der Bearbeitung automatisch in die betreffende Dateiablage der Plattform zurückgespeichert, bleibt der Personenbezug der Kommentare in den Dokumenten erhalten. Im Modus „Nachverfolgung von Änderungen“ bei der gemeinsamen Bearbeitung von Dokumenten werden Änderungen personenbezogen mit einem Zeitstempel gespeichert.

Der Personenbezug in Kommentaren und bei der Markierung von Änderungen wird gelöscht, wenn die Kommentare und Änderungen der betreffenden Person gelöscht werden  oder wenn das betreffende Dokument selbst gelöscht wird.

Speicherung persönlicher Einstellungen über Cookies

Wenn Sie in OnlyOffice persönliche Einstellungen (z.B. für die Dokumenten-Ansicht) vornehmen, werden diese in einem Cookie auf Ihrem Endgerät so lange gespeichert, bis sie das Cookie wieder löschen. Verhindern Sie die Speicherung von Cookies auf Ihrem Endgerät, kann OnlyOffice keine persönlichen Einstellungen speichern und Sie müssen die gewünschten Einstellungen bei jeder Bearbeitung einer Datei in OnlyOffice erneut vornehmen.

6.14. Nutzerfunktion „Fotoalbum“: Löschung von Fotos

Werden Fotos in Fotoalben gelöscht, so werden diese Fotos in den Papierkorb des betreffenden Fotoalbums verschoben. Der Papierkorb ist für Mitglieder mit Administrationsrechten in dem betreffenden Fotoalbum einsehbar. Fotos können aus dem Papierkorb heraus gelöscht oder durch Kopieren in dieses oder ein anderes Fotoalbum der Plattform wiederhergestellt werden. Fotos, die im Papierkorb liegen, werden nach vier Wochen automatisch gelöscht.

6.15. Nutzerfunktion „Sprechstunden“: Sichtbarkeit von Buchungsdaten

Die Nutzerfunktion „Sprechstunden“ erlaubt es Mitgliedern der Institution, Personen bzw. andere Mitglieder der Institution nach festzulegenden Zeitrastern zu buchen. Typische Einsatzszenarien sind regelmäßig angebotene Sprechstunden innerhalb der Institution sowie die Organisation institutioneller Veranstaltungsteilnahmen.

Standardmäßig sind die Namen der buchenden Personen für Mitglieder aller Rollen und für Administratoren der Funktion im Zeitraster sichtbar. In den Einstellungen der Nutzerfunktion kann die Sichtbarkeit der Namen für Mitglieder aller Rollen bis hin zu Administratoren der Funktion deaktiviert werden.

Die gebuchte Person kann, wenn ihr ein Login zugeordnet wurde, grundsätzlich immer sehen, von wem sie gebucht wurde.

Über die Einstellungen können mit Administrationsrechten alle vorgenommenen Buchungen sowie alle aktuell erfassten buchbaren Personen auf einfache Weise gelöscht werden.

(7) Ergänzende Informationen zur Datensicherheit

Wir haben eine Vielzahl von Sicherheitsmaßnahmen ergriffen, um Ihre personenbezogenen Daten, die auf eduneo.de gespeichert sind und bei der Nutzung der Plattform entstehen, vor Manipulationen, Verlust, Zerstörung und gegen den Zugriff unberechtigter Personen angemessen zu schützen. Ihre Daten werden durch entsprechende organisatorische und technische Maßnahmen gesichert. Unsere Sicherheitsmaßnahmen werden gemäß DSGVO auf Basis der technologischen Entwicklung fortlaufend geprüft und bei Bedarf angemessen angepasst.

7.1. Verschlüsselung

Die Datenübertragung bei der Nutzung von eduneo.de (via Browser, WebWeaver®-App und WebWeaver® Desktop) wird durch verschlüsselte Internetverbindung ab Login geschützt (mindestens TLS 1 mit 256 Bit-Verschlüsselung).

7.2. Passwort-Sicherheit

Ihr Passwort für eduneo.de muss systemseitig mindestens 12 Zeichen lang sein und wird verschlüsselt gespeichert.

Eine weitergehende Passwort-Richtlinie zur Umsetzung einer höheren Passwort-Komplexität wird mit Rücksicht auf die sehr heterogene Zielgruppe von eduneo.de technisch nicht erzwungen. Bitte beachten Sie eine evtl. in Ihrer Institution geltende Passwort-Richtlinie.

Bitte achten Sie auch grundsätzlich darauf, stets ein möglichst sicheres Passwort zu verwenden. Generell sind längere Passwörter sicherer als kurze Passwörter. Orientieren Sie sich z.B. an den Empfehlungen des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) unter https://www.bsi.bund.de/DE/Themen/Verbraucherinnen-und-Verbraucher/Informationen-und-Empfehlungen/Cyber-Sicherheitsempfehlungen/Accountschutz/Sichere-Passwoerter-erstellen/sichere-passwoerter-erstellen_node.html.

7.3. Datenschutzinformationen zur Nutzung von Apps aus der WebWeaver®-Produktfamilie

Wenn Sie Apps aus der WebWeaver-Produktfamilie für den Zugriff auf Ihren Plattform-Zugang nutzen, beachten Sie bitte die jeweils pro App sowohl in den Stores als auch in den Apps selbst verfügbaren Datenschutzinformationen, die wir im folgenden auch direkt verlinken.

Die Datenschutzinformationen für die App WebWeaver (iOS, Android) finden Sie unter https://www.webweaver.de/dse_webweaver_app. Die Datenschutzinformationen für die App WebWeaver Messenger (iOS, Android) finden Sie unter https://www.webweaver.de/app-dse-messenger. Die Datenschutzinformationen für die App WebWeaver für Windows finden Sie unter https://www.webweaver.de/app-dse-windows.

7.4. Absicherung Ihres Logins bei Verwendung von WebWeaver®-Desktop

Wenn Sie WebWeaver® Desktop (Windows) für den Zugang zu eduneo.de nutzen, so wird auf dem Gerät nicht Ihr Passwort, sondern ein sog. „Token“ gespeichert, das Ihnen den automatischen Login beim Start des Desktops ermöglicht.

In Ihrem Privatbereich können Sie unter „Einstellungen“, „Externe Dienste“ die bestehende Verbindung zu dem Gerät, auf dem Sie WebWeaver® Desktop installiert haben, jederzeit löschen. Damit verhindern Sie z.B. bei Fremdzugriff auf Ihren Rechner einen unbefugten Login über WebWeaver® Desktop mit Ihrem Zugang.

7.5. Länderabhängige Zugangsbeschränkung

Sie können Ihren Zugang zu eduneo.de noch weiter absichern, indem Sie in den Einstellungen in Ihrem Privatbereich eine länderspezifische Zugangsbeschränkung aktivieren. Bei der Aktivierung legen Sie fest, aus welchen Ländern der Login mit Ihrem persönlichen Zugang möglich sein soll. Ein Login aus einem anderen Land als den von Ihnen angegebenen Ländern wird dann trotz korrekt eingegebenem Passwort automatisiert unterbunden. Über den Login-Versuch werden Sie per Systemnachricht benachrichtigt.

Sie können die länderabhängige Zugangsbeschränkung jederzeit anpassen oder aufheben.

Die länderabhängige Zugangsbeschränkung kann auch über die Administration auf Institutionsebene rollenbezogen eingerichtet, angepasst und aufgehoben werden.

7.6. Verwendung von Session-Cookies

eduneo.de verwendet nach Login eines Mitglieds ein sog. „Session-Cookie“, d.h. eine kleine Datei, die automatisch von Ihrem Browser auf Ihrem beim Login verwendeten Endgerät gespeichert wird. Über ein solches Session-Cookie sichern wir Ihre aktuelle „Sitzung“ (Session) ab, d.h. die technische Verbindung Ihres Browsers zu unserem Server. Das Setzen des Cookies hilft Ihnen dabei, die Plattform sicher zu nutzen.

Die von uns verwendeten Cookies werden nur während der Dauer Ihres Besuches auf Ihrem Endgerät gespeichert. Sobald Sie Ihren Browser schließen, wird das Session-Cookie, das über eduneo.de gespeichert wurde, durch Ihren Browser automatisch wieder gelöscht.

Andere Cookies mit längeren Speicherfristen verwenden wir nicht.

(8) Ihre Datenschutz-Rechte

Sie haben gegenüber dem Verantwortlichen für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten folgende Rechte:

  • Recht auf Auskunft über Ihre personenbezogenen Daten (Art. 15 DSGVO)
  • Recht auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung (Art. 16 u. 17 DSGVO)
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO)
  • Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung (Art. 21 DSGVO) sowie das
  • Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO, soweit technisch möglich).

Falls Sie Ihren Zugang von einer Institution erhalten haben, wenden Sie sich bitte direkt an die Institutionsleitung.

Falls Sie hingegen einen Testzugang von DigiOnline GmbH erhalten haben, ist DigiOnline GmbH die verantwortliche Stelle für die Verarbeitung Ihrer Daten. Um sicherzustellen, dass bei Wahrnehmung Ihrer Rechte personenbezogene Daten nicht an Dritte herausgegeben oder unter Angabe einer falschen Identität gelöscht werden, richten Sie Ihre Anfrage bitte per E-Mail oder per Post unter eindeutiger Identifizierung Ihrer Person (z.B. Ausweiskopie) an DigiOnline GmbH mit dem Adressaten datenschutz@digionline.de

Beschwerderecht
Zusätzlich zu den oben genannten Rechten haben Sie das Recht, eine Beschwerde bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde einzureichen (Art. 77 DSGVO). Sie können Sich dazu an diejenige Datenschutzaufsichtsbehörde wenden, die für Ihren Wohnort zuständig ist.

(9) Haben Sie weitere Fragen zum Schutz Ihrer Daten?

Wenn Sie weitere Fragen zum Thema Datenschutz auf eduneo.de haben, wenden Sie sich bitte an diejenige Institution, von der Sie Ihren Zugang zu eduneo.de erhalten haben. Sie können sich auch jederzeit direkt an uns unter der E-Mail-Adresse datenschutz@digionline.de wenden.